Über mich

Hallo lieber Leser,

da ich mit meinem Klarnamen nicht von jedem erkannt werden möchte nenne ich mich hier einfach Else. Ich hoffe, Du hast Verständnis dafür. Bis auf den Namen sind die Informationen über mich alle echt.

Von Kindheit an hatte ich mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen, die sich im Lauf meiner Jugend und jungen Erwachsenenjahre immer mehr verschlimmert haben. Dazu war ich mit mir selbst unzufrieden und neidisch auf andere Leute, denen es meiner Ansicht nach viel besser ging als mir.

Mit Ende 20 hatte ich das große Glück im Kraftraum meiner Uni Leute kennenzulernen, die sich intensiv mit Ernährung beschäftigten und ihr Wissen mit mir teilten. Ich begann auf meine Ernährung zu achten und unter Anleitung eines Freundes leistungsmäßig zu trainieren. Mit der Zeit verbesserten sich meine langjährigen gesundheitlichen Probleme und ich erreichte ein sportliches Niveau, von dem ich vorher nicht einmal geträumt hatte.

Mittlerweile bin ich 40 und habe viel gelesen und ausprobiert. Ich habe festgestellt, dass viele Gesundheitsempfehlungen in den Mainstream-Medien überhaupt keine wissenschaftliche Grundlage haben. Im Gegenteil, manchmal können sie sogar eher schaden als nutzen. Leider hinterfragen die meisten Menschen diese Aussagen nicht. Sie nehmen Medikamente gegen Krankheiten, die sie als Schicksal betrachten. Ich habe es jahrelang genauso getan.

Um was geht es in diesem Blog

Unsere Herkunft, unsere Erfahrungen in der Kindheit oder unsere geerbten Gene können wir nicht ändern. Doch die eigene Gesundheit haben wir zu einem großen Teil selbst in der Hand. Dazu passt das Zitat von Hippokrates:

“Krankheiten befallen uns nicht aus heiterem Himmel, sondern entwickeln sich aus täglichen Sünden wider die Natur. Wenn sich diese gehäuft haben, brechen sie unversehens hervor.”

Wenn Du also Deinen Körper schlecht behandelst, seine Warnsignale missachtest und mit Medikamenten unterdrückst, wirst Du eines Tages andere Symptome oder sogar schwerwiegende und chronische Krankheiten bekommen. Wenn Du stattdessen lernst, die Signale Deines Körpers richtig zu deuten, kannst Du zum Beispiel Deine Ernährung anpassen oder Deinen Lebenstil ändern und alleine durch diese Maßnahmen enorme Verbesserungen erreichen.

In diesem Blog möchte ich Dir Gesundheitsthemen möglichst wissenschaftlich und gleichzeitig verständlich erklären. Denn je mehr Du weißt, umso mehr kannst Du selbst Verantwortung für Deine Gesundheit übernehmen. Leider ist unser Gesundheitssystem so gestaltet, dass es vor allem diejenigen Ärzte belohnt, die schnell Medikamente verschreiben oder operieren und nicht jene, die dem Patienten zuhören und ihm eigene Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Doch wenn Du verstehst, was gut und richtig für Dich ist, kannst Du selbstbestimmt Entscheidungen treffen und bleibst auf diese Weise intelligent gesund.